Radfahren

RADFAHREN

Höhenunterschiede überwinden oder entspannt bergab oder am Fluß entlang, ob E-Bike oder Mountainbike – die Ferienregion Ruwertal & Hochwald ist der geeignete Ausgangspunkt.

Der Ruwer-Hochwald Radweg ist besonders familienfreundlich mit leichten Steigungen entlang der Ruwer durch Weinberge, Wiesen und Wälder sowie idyllische Ruwertal- und Hochwalddörfer - einfach mitten durch die Natur. Oder entdecken Sie die abwechslungsreichen Radwege an Mosel, Saar oder Kyll.

Auf vielen Strecken wird der RegioRadler angeboten. Mit dem Fahrradbus können Sie verschiedene Routen miteinander kombinieren und Höhenunterschiede meistern.
Informationen, Fahrpläne und Platzreservierungen finden Sie unter  www.regio-radler.de

Radfahren auf dem Ruwer-Hochwald-Radweg

Aufatmen auf einem der markantesten Bahntrassenradwege in Rheinland-Pfalz

Was aus Bahntrassen werden kann, wenn kein Zug mehr fährt, zeigt der Ruwer-Hochwald-Radweg auf einer Länge von 48 Kilometern zwischen Hermeskeil und Trier-Ruwer. Er folgt der früheren Hochwaldbahn, die die Mosel mit dem Hunsrück verband.

Familienfreundlich geht es auf leichten Steigungen entlang der Ruwer, durch idyllische Weinberge, Wiesen, Wälder und beschauliche Dörfer des Hochwalds. Wer nicht den kompletten Weg oder lieber von den Höhen ins Tal fahren möchte, steigt einfach in den Radler-Bus REGIORADLER (RR 200). Der verkehrt vom 1. Mai bis Mitte Oktober an Samstagen, Sonn- und Feiertagen und an schulfreien Wochentagen in Rheinland-Pfalz täglich zwischen Trier, Hermeskeil und Türkismühle und kann insgesamt 22 Räder transportieren.

Mehr Infos

rad_map

„Erfahren“ Sie das gut ausgebaute Radwegenetz in der Urlaubsregion rund um Trier. Für alle Radfahrer ist etwas dabei, wenn es per Pedal entlang der Radwege Mosel-, Maare-Mosel-, Saar- oder Kylltal-Radweg entlang geht.

Mosel-Radweg

Der Mosel-Radweg gehört zu den beliebtesten Flussradrouten in Deutschland und begleitet die Mosel auf 248 Kilometern vom Dreiländereck in Perl bis zur Mündung in den Rhein in Koblenz. Vorbei an unzähligen Weingütern und weltberühmten Weinlagen, imposanten Felsformationen, mittelalterlichen Weinorten, antiken Stätten und eindrucksvollen Burgen. Auf meist asphaltierten und vom Autoverkehr getrennten Strecken verläuft der Radweg weitestgehend eben und ohne Steigungen, so dass auch Freizeitradler die Route ohne Schwierigkeiten in Angriff nehmen können.
Vom Ruwertal aus geht es über Trier-Ruwer und Kenn nach Schweich, wo Sie direkt in den Moselradweg einsteigen können.
Mehr Infos

acc_img_1

Maare-Mosel-Radweg

Von Daun durch die Moseleifel-Region über die Stadt Wittlich bis nach Bernkastel-Kues.
Mehr Infos

acc_img_2

Saar-Radweg

Der Saar-Radweg mit einer Gesamtlänge von 115 km verläuft in den letzten 30 km in Rheinland-Pfalz, wo er die Saar bis zur Mündung in die Mosel begleitet. Ab Konz führt eine Route links entlang des Saar-Kanals, wer sich für rechts entscheidet, folgt dem naturbelassenen Flusslauf über Kanzem bis nach Wiltingen. Eingebettet in Weinberge, bieten diese romantischen Weinorte dem Ruhesuchenden viele Plätze zur Rast. Die Stadt Saarburg besticht durch ihre gleichnamige Ruine sowie der romantischen Altstadt mit Marktplatz, Wasserfall und Mühlenmuseum.
Vom Ruwertal aus geht es über Trier nach Konz. Auf dem Hinweg können Sie rechts und auf dem Rückweg links der Saar das idyllische Saartal bis Saarburg erkunden.
Mehr Infos

acc_img_3

Kylltal-Radweg

Der Fernradweg schlängelt sich entlang der Kyll vorbei an zahlreichen Burgen durch die kontrastreichen Landschaften der Eifel. Von Trier aus können Sie den Abstecher in die Eifel starten. Die Bahnlinie Köln-Trier ist ständiger Wegbegleiter und so können Sie die Streckenlänge und auch die Fahrtrichtung ihrer Radwanderung individuell planen. Vom Ruwertal bietet sich der Einstieg am Bahnhof in Trier-Ehrang an.
Mehr Infos

acc_img_4

Blogs zum Thema "Radfahren in Rheinland-Pfalz"

www.regioradler.de

www.driveandfeelit.de